Wohnungsmangel in den Städten und dem Umland der Ballungszentren

Bautätigkeit und Baubedarf fallen in Deutschland räumlich auseinander. Während es in allen Großstädten an Wohnungen mangelt, werden in vielen ländlichen Regionen deutlich zu viele Einfamilienhäuser gebaut. Dies zeigt die Baubedarfsanalyse des IW Köln für den Zeitraum 2011 bis 2015.

Auch im Main-Kinzig-Kreis ist der Wohnungsbaubedarf nicht gedeckt. Die Lücke beträgt über alle Wohnungsgrößen 58%.

Quelle: Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW)

 

Baufinanzierung: Eigenkapital – die heimliche Macht

- Dank historisch niedriger Zinsen möchten sich immer mehr Menschen den Traum vom Eigenheim erfüllen. Viele denken, dass sie deshalb auch nur einen geringeren Eigenkapitalanteil für eine Immobilienfinanzierung benötigen.

Mehr erfahren

Grunderwerbssteuern sparen

- Um die Grunderwerbssteuer kommen Immobilienkäufer nicht herum – als erheblicher Posten der Kaufnebenkosten belastet sie das Budget. Gut zu wissen, dass es Möglichkeiten gibt, die Steuerlast zu verringern.

Mehr erfahren

Corona: Zahlungen für Darlehen kann gestundet werden

- Gute Nachrichten für Verbraucher und damit auch für private Bauherren: Wer durch Corona in Zahlungsschwierigkeiten gerät, kann zum Stichtag 1. April 2020 mit Erleichterungen rechnen.

Mehr erfahren

Beim Bauen an die Nachbarn denken

- Die Menschen zieht es weiter in die Stadt, obwohl der Platz dort begrenzt ist. Also müssen sie näher zusammenrücken, doch das birgt Konfliktpotenzial. Denn wo jede Baulücke gefüllt und Grundstücke bis zur äußersten Grenze bebaut werden, sind die Nachbarn schnell gestört. Um teure und lästige Rechtsstreitigkeiten zu vermeiden, rät Rechtsanwältin Dr. Petra Sterner, Mitglied im Vorstand der...

Mehr erfahren