Wohnungsmangel in den Städten und dem Umland der Ballungszentren

Bautätigkeit und Baubedarf fallen in Deutschland räumlich auseinander. Während es in allen Großstädten an Wohnungen mangelt, werden in vielen ländlichen Regionen deutlich zu viele Einfamilienhäuser gebaut. Dies zeigt die Baubedarfsanalyse des IW Köln für den Zeitraum 2011 bis 2015.

Auch im Main-Kinzig-Kreis ist der Wohnungsbaubedarf nicht gedeckt. Die Lücke beträgt über alle Wohnugnsgrößen 58%.

Quelle: Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW)


Eigenkapital – wann erhalten Verbraucher die besten Zinsen?

  • Ausrichtung
  • Finanzierung / Förderung
  • Mein Haus

- Vergleich.de führt auf einer neuen Informationsseite ausführlich in das Thema Eigenkapital ein. Unter anderem hat das Vergleichsportal ermittelt, zu welchem durchschnittlichen Eigenkapitalanteil die besten Baufinanzierungszinsen erzielt werden und beantwortet häufige Fragen zur Berechnung des Eigenkapitalanteils.

Quelle: Colourbox

Die Höhe des zur Verfügung stehenden Eigenkapitals beeinflusst den Zinssatz einer Baufinanzierung maßgeblich. Es gilt: Je höher die Eigenkapitalquote, desto günstiger der Zins. Dieser Grundsatz trifft zumindest bis zu einem Eigenkapitalanteil von 70% zu. Zwischen 40 und 70% Eigenkapital erhalten Kreditnehmer für Hausfinanzierungen aktuell die besten Zinsen, hat eine von Vergleich.de beauftragte Berechnung des Finanzierungsvermittlers Dr. Klein ermittelt. Dr. Klein ist einer der größten neutral und transparent agierenden Finanzdienstleister Deutschlands und, wie Vergleich.de, eine 100%ige Tochter der Hypoport AG.

Ab einem Anteil von 80% liegen die Zinsen erstaunlicherweise wieder ähnlich hoch wie bei nur 10%. Grund sind Kleindarlehensaufschläge, die Banken bei geringeren Kreditsummen berechnen. „Einen derart hohen Eigenkapitalanteil können ohnehin nur wenige Verbraucher in die Finanzierung einbringen“, relativiert Kingyi Fuchs, Geschäftsführerin der Vergleich.de Gesellschaft für Verbraucherinformationen mbH. „Die Verzinsung von Baufinanzierungen wird aber bereits ab einem Eigenkapitalanteil von 20% deutlich attraktiver. Noch deutlicher zeigt sich das bei 30 oder gar 40% Eigenkapital. Auch mit vergleichsweise wenig Eigenkapital können in der aktuellen Niedrigzinsphase noch gute Zinskonditionen erreicht werden. Zumindest die Kaufnebenkosten sollten dabei aus der eigenen Tasche bezahlt werden können.“

Auf der neuen Informationsseite https://www.vergleich.de/eigenkapital.html verdeutlicht eine Beispielrechnung die Zinsveränderung abhängig vom jeweiligen Eigenkapitalanteil. Zusätzlich hat Vergleich.de wichtige Tipps zum Thema Eigenkapital bei der Baufinanzierung zusammengestellt und beantwortet, zwischen welchen Eigenkapitalarten unterschieden wird. Abschließend werden auf der Informationsseite häufig gestellte Fragen beantwortet.